Rethink Music Venture Day in Berlin

Michael Schütz, November 1, 2013

Am 24. Oktober veranstalteten die Reed Midem Organisation und das Bostoner Berklee College of Music zum ersten mal den Rethink Music Venture Day in Berlin. Besucher aus verschiedenen Bereichen der Musikindustrie trafen sich, um neue Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Der Fokus der Veranstaltung lag im Einklang mit dem Titel “Rethink Music” auf neuen Ideen und wie man als Startup in der Musikindustrie richtig durchstartet. Dementsprechend waren die Vorträge und Diskussionen auf Gründer ausgerichtet und behandelten Themen wie “Raising money for your startup" oder “Growing and scaling your business”.

In der zweiten Tageshälfte gehörte die Bühne dann den Gründern selbst: 12 zuvor ausgewählte Startups durften sich den Besuchern und einer Fach-Jury präsentieren. Im Anschluss bestimmte die Jury einen Gewinner, für den es eine Geldprämie in Form von Rechtsberatung und Tickets zur weltgrößten Musikmesse Midem zu gewinnen gab.

Das rennen machte das Berliner Startup Nagual Sounds, die es mit Hilfe ihrer Software und der Kinect Kamera von Microsoft möglich machen, Musik anhand von Körperbewegungen zu komponieren. Das demonstrierte der “Chief Dancing Officer” eindrucksvoll mit einer Tanzeinlage, die es auch auf YouTube zu bewundern gibt.

Der zweite Platz ging an ein weiteres Berliner Startup: Frestyl - eine App zur Entdeckung von Musik-Events. Den dritten Platz belegte TurnMeUp aus den USA, die sich mit der Zertifizierung aufgenommer Musik im digitalen Zeitalter beschäftigen.

Fazit des Rethink Music Venture Days: Lockere/fast familiäre Atmosphäre, viel Input für Gründer und spannende Startup-Präsentationen.

All articles

Connect your artists to Stagelink